Walser Gruppe
DE
Österreich
Schweiz
Deutschland
  • Walser Gruppe | Ihr Partner im Fahrzeugbau.

    Themen die bewegen

    News

    Die Produktelebenszyklen werden kürzer, der Markt ist ständig in Bewegung und was heute beschlossen wird muss morgen vielleicht schon wieder hinterfragt werden. Alles ist im Fluss und wir bei Walser lassen die wichtigen Neuheiten und Tendenzen in unsere Arbeit einfliessen. Wir versuchen uns ständig zu verbessern, im Kleinen wie im Grossen, sodass wir unseren Kunden ein perfekt passendes Produkt abliefern können.
0101
Ihr nächster Standort:
Alle Standorte in der Übersicht
Standort
Standort wechseln
Mehr zum Standort
Walser Rankweil
Walser Tagelswangen
Walser Zizers
Walser Vufflens
Walser Cudrefin
Walser Lachen
Home Walser Gruppe News Der 3-in-1 Spezialist
Weitere News

Der 3-in-1 Spezialist

| Thema: Produkte
Völlig neue Möglichkeiten tun sich seit kurzem bei der Firma Markowitsch GmbH auf. Angeschafft wurde ein Raupenkran PCC 115.002 G mit PJ 170 E, der nicht nur auf der üblichen Raupe, sondern auch auf einem LKW der Marke Scania R500 8x4 Chassis angedockt werden kann. Eine absolute Weltneuheit, die in Zusammenarbeit mit dem LKW-Hersteller und dem Crawler Crane Team vom PALFINGER MCC realisiert wurde.

Von der Markowitsch GmbH gewünscht und realisiert wurde ein Fahrzeug, das kürzer als 10m ist und ein Gesamtgewicht von 39t hat, sodass es ohne Sondergenehmigungen als selbstfahrende Arbeitsmaschine auf Österreichs Straßen bewegt werden kann. Speziell in Großstädten wie Wien bietet dieses Fahrzeug viele Vorteile und eröffnet bisher nicht dagewesene Möglichkeiten für bestehende und neue Kunden! Durch den kurzen Radstand kann man den LKW in engen Gassen gut manövrieren und sollte das mal nicht ausreichen, packt man den Kran einfach auf die Raupe und fährt die letzten Meter bis zum Einsatzort damit. Dort kann die Arbeit wahlweise über einen hydraulischen oder einen elektrischen Antrieb verrichtet werden, wodurch man die CO2- und Lärm-Emissionen erheblich reduzieren kann. Aber auch bei der Versorgung über den LKW hat man auf die Umwelt geachtet und der Hydrauliktank mit Bioöl befüllt.

Die Aufnahme des Krans erfolgt am LKW gleich wie bei der Raupe über vier Dornen, welche am Hilfsrahmen angeschraubt sind. Über einen Anschlag hinter der Kabine und eine Kamera kann der LKW-Fahrer den Kran einfach über dem Chassis positionieren und aufnehmen. Die hydraulische und elektrische Verbindung erfolgt ebenfalls über die gleichen Kupplungen und Stecker wie bei der Raupe, was aufgrund der beengten Platzverhältnisse am LKW die größte Herausforderung gewesen ist. Die standardisierte Schnittstelle garantiert einen raschen Wechsel zwischen LKW und Raupe - in nur wenigen Minuten ist das Fahrgestell ausgetauscht!

Zwischen und hinter den Achsen des LKWs wurde der Stauraum optimal ausgenutzt. In jedem Freiraum befinden sich hochwertige Werkzeugkisten und Ablagewannen sowie seitlich klappbare Kisten für Unterlegholz aus Alu-Riffelblech. Hier können sowohl die Utensilien des Kranes als auch Behelfsmaterial für das Andocken am LKW sicher abgelegt werden.

Ein Fahrzeug für alle Fälle, dass durch das spezielle Abstützkonzept des Crawler Cranes auch auf dem LKW sehr interessant ist. Besonders gut findet Markowitsch das "Shiften", mit dem das Fahrzeug bei beengten Platzverhältnissen einfach in die optimale Abstütz-Position gebracht werden kann.

Überzeugen Sie sich selbst von den nahezu unbegrenzten Möglichkeiten dieses 3 in 1-Konzeptes in dem Video:  
Jetzt Ansehen